[vc_row bg_color_overlay=“#18bc9c“][vc_column][vc_column_text]

Interessengemeinschaft


Venture Plus Fonds

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row padding_top=“60″ padding_bottom=“60″ bck_color=“#666666″][vc_column width=“1/6″][/vc_column][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]Artikel des Presseportals www.diebewertung.de vom 22.08.2017 zu Ihrer Information

SEHR GEEHRTE MITGLIEDER DER INTERESSENGEMEINSCHAFT V+

11. Oktober 2017

Sie haben eine Einladung zum „Investorenday der V+ Fonds“ für den Freitag, den 13. Oktober 2017 um 10:00 Uhr bis ca. 14:00 Uhr im Hotel H4 München Messe, Konrad Zuse Platz 14, 81829 München erhalten.
Der „INVESTORENDAY“ ist keine Gesellschafterversammlung. Es wird auch nichts abgestimmt oder beschlossen.
Es ist ein reiner Informationstag und dient zur Information über ausgesuchte Investitionen.
Selbstverständlich sollen Sie dazu auch hingehen.
Wir, Herr Müller und meine Wenigkeit werden auch anwesend sein.
Gruß Dieter Gassmann

Leipzig, 11.10.2017[/vc_column_text][vc_column_text]

[/vc_column_text][vc_separator][vc_column_text]

[/vc_column_text][vc_column_text]Artikel des Presseportals www.diebewertung.de vom 22.08.2017 zu Ihrer Information

XOLARIS SERVICE AG- der Report der Herrn Klaile den Kunden V Plus noch lange erhalten soll. Klar ist ja auch eine Cashcow!

22. August 2017

Mensch Herr Klaile, wenn ich so einen nichtssagenden Mist lese, dann wird einem richtig schlecht. Gehen Sie doch bitte einmal Kritisch und ohne Kundenerhaltungstrieb an die gesamten Sachen heran. Sie sagen immer “ das Glas ist halb voll, dabei ist es oft mehr als halb leer“. Genau das wissen Sie, sagen es den Anlegern aber nicht ehrlich. Klar, denn Ihre Beauftragung hängt ja daran. Schauen Sie sich doch mal die Jubelarie zum Thema NASCO von Ihnen an. Mensch Herr Klaile Sie und ich wissen doch genau dass die seit sehr langer Zeit versuchen einen Börsengang (Börsennotierung) hinzubekommen. Nur dann kann der Anleger aus meiner Sicht richtig Kohle machen. In Ihrem Bericht steht aber doch gar nichts von einem Börsengang drin.

Sagen Sie doch hier mal ganz klar den zeitlichen Horizont, wann Anleger hier wirklich mit Einnahmen rechnen können. Das fehlt doch überall. Bei jedem Investment muss es doch ganz klare Ziele geben, wann ich damit für die Anleger auch Einnahmen erzielen kann. Dazu finde ich nichts aber auch gar nichts bei Ihnen in den Darstellungen. Manchmal beschleicht mich das Gefühl, dass wenn Sie aus dem Bürofenster herausschauen der Himmel immer eine Rosa Wolke hat. Vielleicht mal zu Fielmann gehen. Im Ernst Herr Klaile, Sie haben bei den Gebühren „tiefe Taschen“, sei Ihnen wirklich alles von Herzen gegönnt, aber erst wenn die Anleger auch Geld verdienen. Mit welchem Investment wollen die Anleger da wirklich Geld verdienen? Jetzt mal Hose runter Herr Klaile, bitte nur bildlich gesprochen, oder wenn dann am 13. Oktober die Veranstaltung ein Ende finden soll- Smiley!

PDF Ansehen:
Halbjahresbericht-V1.pdf, Halbjahresbericht-V2.pdf, Halbjahresbericht-V3.pdf[/vc_column_text][vc_column_text]

[/vc_column_text][vc_separator][vc_column_text]

[/vc_column_text][vc_column_text]Artikel des Presseportals www.diebewertung.de vom 22.08.2017 zu Ihrer Information

Bekommen Sie auch Ihr Gehalt 25 Jahre im Voraus? Venture Plus GmbH & Co. Fonds 4 KG macht das möglich

22. August 2017

Viele Mails haben wir zu unserer Bilanzveröffentlichung der Venture Plus GmbH & Co. Fonds 4 KG bekommen. Gefragt wurde immer vor allem danach „wer ist gemeint mit dem Investmentmanager?“. Berechtigte Frage die wir an dieser Stelle dann gerne beantworten wollen, denn da gibt es aus unserer Sicht dann doch einiges zu klären. Ob der jetzt bestellte Liquidator daran denkt bzw. überhaupt ein Interesse hat, das wissen wir nicht. Vielleicht kann man sein Interesse aber einmal durch solche Berichte wecken. Das wäre dann sicherlich auch im Sinne der Anleger die den Gesamtschaden nun zu tragen haben werden.

Gemeint mit dem Begriff Investmentmanager ist die ehemalige Venture Plus AG, jetzt Venture Plus Beratungs GmbH. Diese ist aber in Insolvenz, heißt hier wird wohl kein Geld mehr zu holen sein für die Anleger.  Die Frage die man sich natürlich stellen muss ist „wie wurde eigentlich abgesichert das eine Dienstleistung die für 25 Jahre im Voraus bezahlt wurde dann auch wirklich erbracht werden kann?“. Nach heutigem Stand der Dinge wohl gar nicht, denn ansonsten hätte der Liquidator die Forderung nicht ausbuchen müssen. Mit Verlaub, das sieht dann alles so ein wenig aus wie ein „Selbstbedienungsladen“ wo dann immer wieder an wichtigen Punkten im Gesamtzusammenhang aller V Plus Fonds der Name Michael Vogel. Unglaublich eigentlich was die Anleger diesem Herrn Vogel alles zu verdanken haben, darunter allerdings nichts Gutes.

Aus meiner Sicht darf hier nicht nur abgewickelt werden, sondern hier muss auch aufgeklärt werden warum das beim V Plus IV Fonds so ein Selbstbedienungsladen werden konnte. Überlegte man sich das die aktuell in der Bilanz genannten Geschäftsführer dort in der Gesellschaft nur „für einen Appel und ein Ei“ gearbeitet haben (unserer Kenntnis nach 500 Euro im Monat), dann kann man diesen den Vorwurf der Bereicherung sicherlich nicht machen. Bei anderen Personen sehen wir das dann schon. Unten finden Sie einmal das Prospekt der Gesellschaft. Lesenswert hier die Seiten 76 und folgende so wie die Seiten ab Seite 84 und folgende.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/6″][/vc_column][/vc_row]